Sportküstenschifferschein Geltungsbereich

Sportküstenschifferschein (SKS-Schein) — gilt wofür

Der SKS-Schein kann in zwei Varianten erteilt werden:

— für Yachten unter Antriebsmaschine
— für Yachten unter Segel und für Yachten unter Antriebsmaschine

Für die erste Variante haben sich seit 1999 keine Prüflinge mehr angemeldet, sodass derzeit keine theoretische und keine praktische Ausbildung mehr angeboten wird.

Sportküstenschifferschein (SKS-Schein) — gilt wo

Der SKS-Schein enthält das Internationale Zertifikat und gilt daher weltweit auf allen Seegewässern im Abstand bis zu 12 sm von der nächsten Festlandsküste/Basislinie.

Die 12-sm-Zone wird auch als Küstenmeer bezeichnet. Sie ist als rote Linie in obige Karte eingezeichnet. Die rot-gestreiften Flächen und die rot markierten Binnenwasserstraßen sind die Seeschifffahrtstraßen, das ist der Geltungsbereich des Sportbootführerscheins.

Sportküstenschifferschein (SKS-Schein) — gilt wofür

Anders als der Sportbootführerschein See ist der Sportküstenschifferschein (SKS-Schein) nicht auf den Freizeit- und Sportbereich beschränkt. Der SKS-Schein berechtigt auch zur Führung von Sportbooten, die zu gewerblichen Zwecken (z. B. Ausbildung, Törnveranstaltung, Personentransport) in der 12-sm-Zone eingesetzt werden.

Kontakt

Rolf Dreyer
Lehrbuchautor + Yachtschule
Niederwall 7
33602 Bielefeld

Telefon: 0521 - 6 45 00
Mobil: 0160 - 840 4538
E-Mail:

So finden Sie uns