Sportbootführerschein See


Rolf Dreyer
Sportbootführerschein See
13. Auflage, 268 Seiten, 594 farbige Abbildungen,
mit allen Seekarten-Ausschnitten für die Prüfung,
Format 20 x 23,7 cm, gebunden, 36,90 €
Buch bestellen

Bemerkung des Autors

Dieses Buch erspart viele Stunden Lernzeit, weil ich den Fragenkatalog lernfreundlich aufgearbeitet habe. Ich habe für jede Frage lernfreundliche Begriffspaare gebildet, die man sich sehr leicht einprägen kann. Die linke Hälfte enthält den entscheidenden Begriff aus der Frage, die rechte den aus der Antwort.

In der Prüfung lesen Sie nur die Frage. Dabei stoßen Sie auf den ersten Begriff eines Begriffspaares. Überlegen Sie kurz, wie dazu die Lernantwort lautet und kreuzen Sie die Antwort an, in der diese Lernantwort vorkommt. Also, Sie lesen Fahrzeugführer und kreuzen die Antwort mit den Worten muss bestimmt werden an. Sie lesen darf weder ein Sportboot geführt und kreuzen die Antwort mit 0,5 ‰ an. Die linke Hälfte enthält den entscheidenden Begriff aus der Frage, die rechte die vereinfachte Lernantwort.

So ist es mir gelungen, den gesamten Prüfungsstoff auf neun Seiten zusammenzufassen.

Das Buch geht aber weit über den Prüfungsstoff hinaus. Es ist ein Auszug aus dem Titel Sportküstenschifferschein + Sportbootführerschein See. Daher verweise ich auch auf die zu jenem Buch gemachten persönlichen Bemerkungen. Das 134 Seiten kürzere und 13,- € billigere Buch wendet sich an Motorbootfahrer und Segler, die lediglich den Sportbootführerschein See erwerben und nur mit kleineren Booten in Küstennähe unterwegs sein wollen.

Informationen über den Autor.

Inhalt

In vier Kapiteln erwirbt der Leser die Grundlagen der Sportschifffahrt:

1 Navigation
2 Rechtskunde
3 Wetterkunde
4 Seemannschaft

Im Kapitel Navigation werden zunächst die klassischen Navigationsinstrumente Kompass, Echolot und Log vorgestellt. Das Arbeiten in der Seekarte wie die Kurs- und Peilungsverwandlung mit der terrestrischen Schiffsortsbestimmung bilden den Hauptbestandteil dieses Abschnitts, der durch elektronische Navigation, Gezeitenkunde sowie Seekarten und Seebücher ergänzt wird.

Das Kapitel Rechtskunde behandelt das Seeverkehrsrecht sowie Sicherheitsvorschriften und Umweltschutzbestimmungen. Beim Seeverkehrsrecht wird klar zwischen den international gültigen Vorschriften, den Kollisionsverhütungsregeln, und den nationalen, in Deutschland zu beachtenden Verkehrsordnungen unterschieden. Die (in den wichtigen Auszügen) wiedergegebenen Gesetzestexte mit praxisrelevanten Kommentaren und aussagekräftigen Abbildungen machen diesen Abschnitt zu einer sehr wertvollen Praxishilfe.

Nach einer Erläuterung der grundlegenden Begriffe werden in der Wetterkunde die Wolkenformen (international einheitliche Wolkenhaupttypen) und ihre meteorologischen Bedeutungen vorgestellt. Die Darstellung der Druckgebilde (Hochs, Tiefs) und der meteorologischen Erscheinungen (Fronten, Gewitter) vermittelt einen tiefen Einblick in das Wettergeschehen. Spezialthemen, die darüber hinaus angesprochen werden, sind das Nordsee-, das Ostsee- und das Mittelmeerwetter, Seegang sowie die Aufnahme und Auswertung von Seewetterberichten.

Für die Seemannschaft gilt: Man muss nicht jede Erfahrung selbst machen, insbesondere wenn es um die Sicherheit geht. Die Hinweise zum Verhalten in Sturm oder in Notsituationen, Mann über Bord, Grundberührung oder Alarmierung können sich als lebenswichtig erweisen. Wer vor seiner ersten Reise die Seiten über die Praxis des Wassersports und das Fahren unter Maschine liest, wird von Anfang an wissen, was zu tun ist. Sehr interessant sind auch die Ausführungen über Ausrüstung, seemännische Arbeiten und Yachtgebräuche.

Am Ende des Buches ist nicht nur der amtliche Fragenkatalog enthalten sondern auch die Navigationsaufgaben mit den Seekartenausschnitten – alles genauso wie es in der Prüfung zum Sportbootführerschein See vorkommt. Neben jeder Prüfungsfrage wird auf die Buchseite mit einer Erläuterung der Frage verwiesen. Für eine schnelle Prüfungsvorbereitung kann der Leser auch direkt mit dem Fragenkatalog in das Buch einsteigen und unbekannte Sachverhalte später gezielt nachlesen.

Konzeption

Jedes Teilthema wird auf einer oder zwei Seiten in sich abgeschlossen behandelt. Dadurch kann der Leser nach seinen eigenen Interessenschwerpunkten kreuz und quer in dem Buch lesen oder sich mithilfe des sorgfältig zusammengestellten Registers gezielt informieren.

Am Fuße einer jeden Seite ist angegeben, welche Fragen auf der betreffenden Seite behandelt werden. Besonders wertvoll für den angehenden Bootsfahrer ist dabei, dass die praktische Bedeutung und der größere Zusammenhang der Fragen deutlich werden. Das Buch, das weit über den Prüfungsinhalt hinausgeht, kann bei den anschließenden Reisen als hilfreiches Nachschlagewerk eingesetzt werden.

Weitere interessante Titel

Dieses Buch ist eine Kurzfassung des weiterführenden Titels Sportküstenschifferschein + Sportbootführerschein See, welches – bei einem Mehrpreis von 13 Euro – 134 Seiten zusätzlich enthält. Insbesondere angehende Seesegler und alle, die früher oder später auch den Sportküstenschifferschein erwerben möchten, sind mit dem weiterführenden Titel besser bedient.

Ein wichtiges Thema im Zusammenhang mit dem Führerscheinerwerb ist der Seefunk. Wie Flugzeuge sind auch Schiffe, selbst die meisten Sportboote, mit einem UKW-Sprechfunkgerät ausgestattet. Auf See ist es bei Notlagen, im Binnenbereich zur Verkehrsabwicklung unerlässlich. Das vom selben Autor verfasste Taschenbuch UKW-Funkbetriebszeugnis dient gleichermaßen als Handbuch für die Praxis des Schiffsfunks wie zur Vorbereitung auf die Funkprüfung.

Kontakt

Rolf Dreyer
Lehrbuchautor + Yachtschule
Birgit Huneke
Niederwall 7
33602 Bielefeld

Telefon: 0521 - 6 45 00
Mobil: 0173 - 412 5460
E-Mail: birgit@rolfdreyer.de
E-Mail: rolf@rolfdreyer.de

So finden Sie uns