Theorie-Ausbildung beim Lehrbuchautor

Achtung! Verwechseln Sie nicht das richtige mit dem falschen SRC.

a) Grundlagen Sprechfunk auf UKW, Frequenzbereiche, Reichweiten, Sende- und Empfangstechniken, Anrufverfahren

b) Einsatz des Funkgerätes im Routine-Funkverkehr Funkverbindungen mit anderen Schiffen, Häfen, Brücken, Schleusen, Verkehrszentralen; Telefonieren mit dem Funkgerät; Einsatz des Funkgerätes bei Nebel (Radarberatung)

c) GMDSS — weltweites Seenot- und Sicherheitsfunksystem für die Schifffahrt

d) Einsatz des Funkgerätes im Seenotfall Alarmierungstechniken, Alarmierungsmöglichkeiten, Funkverkehr bei der Suche und Rettung

e) Einsatz des Funkgerätes bei Schwierigkeiten oder technischen Problemen an Bord, die noch keinen Seenotfall darstellen; funkärztlicher Beratungsdienst

f) Empfang und Verbreitung nautischer Warnmeldungen wie Sturm- und Starkwindwarnungen, Wetterberichte, Meldungen über Betriebsstörungen von Schifffahrtseinrichtungen

g) Gerätekunde, funktechnische Einrichtungen an Bord, Funkausrüstung des GMDSS, Gerätetechnik

h) Schifffahrtssprache Englisch, wichtige Vokabeln und ihre Aussprache Abgabe und Aufnahme von Meldungen auf deutsch und englisch

i) Nationale und internationale rechtliche Vorschriften

Die Ausbildung für das UKW-Funkbetriebszeugnis (SRC) orientiert sich an den Erfordernissen der Praxis. Sie beschränkt sich nicht darauf, die amtlichen Prüfungsfragen und die Antworten dazu zu erläutern.

Lehrbuch dazu (von Rolf Dreyer)

Kontakt

Rolf Dreyer
Lehrbuchautor + Yachtschule
Niederwall 7
33602 Bielefeld

Telefon: 0521 - 6 45 00
Mobil: 0160 - 840 4538
E-Mail:

So finden Sie uns