Sportbootführerschein See Theorie-Prüfung

Grundlage der Prüfung sind ein Fragenkatalog bestehend aus 285 Fragen und die amtliche Seekarte 49 INT 1463. Der Fragenkatalog setzt sich aus 72 Basisfragen und 213 spezifischen Fragen See zusammen. Zu jeder Frage gibt es vier Antworten, von denen jeweils eine richtig ist. Aus der Seekarte 49 INT 1463 wurden 8 Ausschnitte ausgewählt, mit deren Hilfe die Navigationsaufgabe zu lösen ist.

Jeder Bewerber hat einen Fragebogen zu bearbeiten und eine Navigationsaufgabe zu lösen. Der Fragebogen besteht aus 7 Basisfragen und 23 spezifischen Fragen See. Mindestens 24 Fragen müssen richtig beantwortet werden. Jeder Fragebogen wird durch einen Seekartenausschnitt ergänzt, mit dessen Hilfe die Navigationsaufgabe zu lösen ist. Hier werden noch einmal 9 Fragen gestellt, von denen 7 richtig beantwortet werden müssen. Für die beiden Teile stehen insgesamt 60 Minuten Zeit zur Verfügung. Die theoretische Prüfung ist bestanden, wenn beide Teile, Fragebogen und Kartenaufgabe, bestanden sind. Wird in einem Teil die Mindestzahl der richtigen Antworten verfehlt, so muss die gesamte Theorieprüfung – Fragebogen und Navigationsaufgabe – wiederholt werden.

Inhaber des Sportbootführerscheins Binnen-Motor müssen die 7 Basisfragen nicht mehr beantworten. Anstelle von 30 werden nur 23 Fragen gestellt, von denen 18 Fragen richtig beantwortet werden müssen. Bei der Navigationsaufgabe gibt es keine Erleichterung. Die Bearbeitungszeit beträgt in diesem Fall 50 Minuten.

Der Fragenkatalog, aus dem die Fragen ausgewählt werden, ist im Lehrbuch Sportbootführerschein See und im Lehrbuch Sportbootführerschein + Sportküstenschifferschein abgedruckt. Beide Bücher enthalten für alle Prüfungsfragen leicht einprägbare Begriffspaare – bestehend aus einem charakteristischen Begriff der Frage und einem charakteristischen Begriff der zugehörigen richtigen Antwort , z. B. „Seemeile – 1852 m". Kommt in der Frage „Seemeile" vor, so muss die Antwort mit „1852 m" angekreuzt werden. Wird „Wasserski erlaubt" gelesen, muss die Antwort mit „außerhalb des Fahrwassers" angekreuzt werden oder bei „Grenzen der Naturschutzgebiete" ist die Antwort mit den Worten „in Seekarten" richtig. Damit kann viel Zeit bei der Vorbereitung gespart werden. Mit dieser Methode gerät auch niemand in der Prüfung in Zeitnot.

Eine besonders schnelle und leichte Vorbereitung auf die Prüfung ist mithilfe des Online-Kurses möglich. Hier werden die gleichen Begriffspaare eingeübt. Dazu stehen zahlreiche Übungsprogramme zur Verfügung. Auch eine echte Prüfung mit den Original-Fragen und Aufgaben kann simuliert werden. Teilnehmern unserer Präsenzkurse wird ein kostenloser Zugang zum Online-Training gewährt.

Taschenrechner gelten als unerlaubte Hilfsmittel und dürfen nicht benutzt werden.

Kontakt

Rolf Dreyer
Lehrbuchautor + Yachtschule
Niederwall 7
33602 Bielefeld

Telefon: 0521 - 6 45 00
Mobil: 0160 - 840 4538
E-Mail:

So finden Sie uns